Die Macke macht’s – Wie Sie Ihre Chancen in der Partnersuche erhöhen…

Die Macke macht’s – Wie Sie Ihre Chancen in der Partnersuche erhöhen…

Attraktiv, jung, modisch – das sind die Kriterien, die Menschen nennen, wenn sie von der Liebe auf den ersten Blick berichten. Doch: Meist hält diese „Liebe auf den ersten Blick“ nicht länger als maximal ein Jahr. Denn die Liebe auf den ersten Blick sieht nur das Äußere des Menschen und nicht sein Inneres, sein eigentliches Wesen. Oder wenn man so möchte, die „Macken“, die die Einzigartigkeit eines Menschen ausmachen. Wer also auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft ist, sollte den potentiellen Partner etwas genauer unter die Lupe nehmen und nicht nur auf die (perfekte) Hülle schauen. Denn: Nur wer sich in die Einzigartigkeit eines Menschen verliebt, liebt wirklich. Und das ist das beste Rezept für eine dauerhafte Beziehung.

Erst die Macke macht den Menschen zu dem, was ihn ausmacht

„Schauen Sie nicht nur auf das Äußere, sondern auch auf die Macken Ihres potenziellen Partners. Denn auch Macken machen einen Menschen zu dem, was ihn letztlich ausmacht“, ist ein Ratschlag, den Christa Appelt allen Menschen mit auf den Weg gibt, die ihren Traumpartner suchen.

Diese Worte aus dem Mund der Inhaberin einer der renommiertesten Partnerschaftsvermittlungen in Deutschland sind auf den ersten Blick verwunderlich. Denn sind wir nicht alle darum bemüht, perfekt, jung und makellos zu sein? Und: Möchten wir uns daher nicht auch mit dem perfekten, makellosen Traumpartner schmücken, um selbst noch perfekter zu erscheinen? Wie passt das mit dem Rat zusammen, bei der Partnersuche auch die Macken eines Menschen zu berücksichtigen?

Wahre Liebe zwischen Menschen mit Ecken und Kanten

Zunächst einmal zu den Kriterien, die den meisten Menschen zum Thema Traumpartner einfallen: Diese sind durchaus berechtigt – allerdings nur, wenn es um kurzfristige, sexuelle Beziehungen geht.

Eine Studie am Institut für Soziologie der Münchner Universität hat gezeigt, dass sowohl Männer wie auch Frauen bei der Auswahl eines „Flirts“ oder eines Kurzzeitpartners eben auf diese Kriterien achten. Geht es jedoch darum, die Partnerschaft fürs Leben zu finden, sind andere Eigenschaften gefragt.

Zu diesen zählen insbesondere gemeinsame Werte und Einstellungen, Verlässlichkeit und Sicherheit sowie Geborgenheit – also Kriterien, die nicht die Verpackung eines Menschen ausmachen, sondern dessen Charaktereigenschaften. Und zu diesen Charaktereigenschaften gehören auch die so genannten Macken.

Die Macken des Partners zu akzeptieren, erfordert Mut

Eine Macke zu haben, wird vielfach als etwas Negatives angesehen. Doch ein Blick in den Duden zeigt, dass dem Wort „Macke“ nicht nur negative Bedeutungen zugemessen werden. Vielmehr sind Macken Eigenheiten und Verrücktheiten, also Wesensmerkmale, die einen Menschen vom Durchschnitt wegrücken.

Und damit macht die Aussage von Christa Appelt wieder absolut Sinn! Wer möchte schon einen durchschnittlichen Partner an seiner Seite haben?! Macken sind daher wichtige Charaktereigenschaften, sie machen letzten Endes den Unterschied.

Trotzdem trauen sich viele Menschen nicht, ihre Macken zu zeigen. Viel lieber setzen sie alles daran, sich nach außen hin als ein fein gemaltes Bild zu präsentieren.

„Menschen, die zu ihren eigenen Macken aber auch zu denen ihrer Partner stehen, sind sehr mutig“, weiß Appelt. Doch das ist die beste Voraussetzung dafür, herausfinden zu können, ob man als Paar wirklich zusammen passt.

Liebe auf den zweiten Blick – so erkennt man Rohdiamanten von unschätzbarem Wert

Und worum geht es jetzt bei diesen Macken? „Unter Macken verstehe ich alles, was einen Menschen vom Durchschnitt abgrenzt: Ein Vegetarier ist anders als der Durchschnittsdeutsche ebenso wie jemand, der Oldtimer liebt und hierfür viel Geld ausgibt. Manch einen Zeitgenossen werden diese und andere Macken abstoßen, für andere Menschen sind solche Macken eine Frage der Persönlichkeit“, so Appelt.

Da Macken das Wesen eines Menschen viel stärker und nachhaltiger prägen als gutes Aussehen und ausgeprägte Flirt-Fähigkeiten, lohnt sich der Blick auf die Macken eines Menschen, wenn es um die Suche nach dem Partner fürs Leben geht. Denn der Charakter eines Menschen bleibt und reift im Laufe des Lebens aus, wohingegen die äußerlichen Merkmale im Laufe der Zeit oftmals an Reiz verlieren.

Unser Tipp: Treffen Sie sich unbedingt zu einem zweiten und dritten Date

„Deshalb ist mein Plädoyer immer, auf die Liebe auf den zweiten Blick zu vertrauen“, erklärt Appelt. Konkret bedeutet das, dass man sich durchaus auf ein zweites und drittes Date einlassen sollte, auch wenn es beim ersten Date nicht sofort „gefunkt“ hat.

Denn: Was hat man schon zu verlieren? Man trifft sich und tauscht sich von Mensch zu Mensch aus und plötzlich kann es sein, dass man sich in die inneren Werte, also auch die Macken, des anderen, verliebt. „Man sollte bei der Partnersuche viel differenzierter vorgehen. Oder anders ausgedrückt: Die Schmetterlinge fliegen nicht sofort!“ Wahre Liebe jedoch bleibt dafür ein Leben lang.

 

Bildrechtenachweis:
© Africa Studio – Shutterstock

 

Teile diesen Beitrag in deinem Netzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tel. Mobil +49 172 804 87 78