Online-Dating: Geht es um die
wahre Liebe oder nur um Sex?

Online-Dating: Geht es um die
wahre Liebe oder nur um Sex?

Die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür. Für Paare bedeutet das: Gemütlich zu Hause bei Kerzenschein auf der Couch lümmeln. Für Singles kann der Herbst hingegen ganz schön trist werden. Ein geeignetes Date muss also her! Am effektivsten geht die Suche heutzutage über Online-Dating-Portale. Doch was findet man dort wirklich? Die große Liebe oder doch nur eine schnelle Nummer?

Das Internet bietet mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten, seinen Lebensalltag zu meistern. Ob Online-Shopping, Immobilien-Suchmaschinen oder die insbesondere bei den Männern beliebten Online-Games. Natürlich kann das Internet auch bei der Partnersuche helfen. Doch welche Vorlieben haben Online-Dater? Die Universität München wollte genau das herausfinden und hat dafür 10.000 Facebook-Profile von Online-Dating-Nutzern untersucht.

Vorlieben und Interessen der Nutzer

Menschen, die online nach einer Bekanntschaft suchen, kommen mit 62 Prozent häufiger aus der Stadt. Aus ländlichen Regionen stammen lediglich 38 Prozent. Gemeinsam ist den Regionen, dass die meisten Online-Dating-Nutzer zwischen 25 und 34 Jahre alt sind. Das bedeutet aber nicht, dass nur junge Menschen Dating-Portale nutzen: Der Studie zufolge sind weibliche Online-Dater in ländlichen Gebieten mit rund 5 Prozent sogar überdurchschnittlich viele. Und was liken die deutschen jungen Singles? Vor allem Tattoos und Street Art stehen bei den Vorlieben ganz oben. Außerdem scheint Alkohol – insbesondere Bier – ein beliebtes Getränk zu sein. Facebook-Gruppen wie „Hangover“ haben zudem hauptsächlich Mitglieder, die auch Dating-Portale nutzen.

Die angegebenen Hobbies der Singlebörsen-Nutzer sind hingegen recht geschlechtsspezifisch. Frauen geben besonders häufig an, gerne zu kochen, zu schwimmen und Rad zu fahren. Als Leibspeise nennen die meisten Schokolade und – ganz dem Klischee entsprechend – bevorzugt das weibliche Geschlecht romantische Filme mit Happy End. Männer hingegen sehen am liebsten Action-Filme, mögen Musik und umgeben sich gerne mit Menschen. Ähnlich ihrer Filmvorlieben, suchen sie auch in ihrer Freizeit das Abenteuer, wie zum Beispiel beim Klettern oder Tauchen. Es gibt aber auch eine Gemeinsamkeit zwischen den Geschlechtern: Wenn es um Bücher geht bevorzugen sowohl Männer als auch Frauen Fantasy-Romane.

Achtung ist geboten

Bekanntschaften im Netz zu schließen mag zwar einfacher sein als im echten Leben, doch man kann nie sicher sein, wer sich auf der anderen Seite des Bildschirms versteckt. Das betrifft nicht nur Alter oder eventuell sogar Geschlecht. So veröffentlichen beispielsweise über 20 Prozent der Online-Dating-Nutzer falsche Informationen über ihren Beziehungsstatus. Die Studie zeigte, dass sich 24 Prozent der männlichen und 14 Prozent der weiblichen Portal-Nutzer in einer festen Beziehung befanden, aber dennoch angaben, Single zu sein.

Frauen, die sich außerdem jenseits der 35 Jahre befinden, stehen noch vor einem anderen Problem: der hohen Konkurrenz. Da Männer in diesem Alter meist das Interesse an Online-Singlebörsen verlieren, sinkt damit auch das Angebot. Frauen hingegen sind bis zu einer Altersgruppe von 45 bis 54 Jahren begeisterte Online-Dater. Folglich beginnt ein eiserner Kampf zwischen den Single-Frauen um die wenigen Männer auf den Portalen.

Das sind die Absichten

Ein unverbindliches Abenteuer oder die große Liebe – was suchen Online-Dater denn nun wirklich? Eine Antwort auf die alles entscheidende Frage gibt die Studie, indem sie die verschiedenen Arten der Dating-Portale analysiert.

Die Mehrzahl der Frauen, 42 Prozent, versucht ihr Glück auf Single-Börsen beim Flirten und Chatten. Keine viel geringere Anzahl, 39 Prozent, greift auf Partnervermittlungen mit psychologischen Tests zurück. Dabei sind Frauen in erster Linie auf eine feste Partnerschaft aus. Männer hingegen mögen es der Studie zufolge eher unverbindlich. Jeder dritte Mann sucht online nur ein Abenteuer – das entspricht dem Großteil der Studienteilnehmer. 17 Prozent davon sind sogar verheiratet. Dabei greifen sie gerne auf Casual-Dating-Portale zurück, welche die Nutzer angesichts passender Vorlieben auf zwangloser Basis vermitteln. Der Untersuchung zufolge suchen Frauen hingegen seltener ein Abenteuer dieser Art: Lediglich 19 Prozent der Befragten kann sich für diese Form der Partnervermittlung begeistern.

 

Bildrechtenachweis:
© ESB Professional – shutterstock

 

Teile diesen Beitrag in deinem Netzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tel. Mobil +49 172 804 87 78